Anni & Thomas • Reportage

9. Dezember 2020

Die standesamtliche Trauung von Anni & Thomas sollte eigentlich in Würzburg stattfinden – und dann kam Corona. Als wir uns Ende Februar zur Hochzeitsbesprechung getroffen haben, war die Welt noch eine ganz andere als 4 Monate später zum Hochzeitstermin. 

Die Trauung wurde kurzerhand von Würzburg in die Heimat nach Nürnberg verlegt und ich gleich mit. Somit war das tatsächlich die erste Hochzeit, zu der ich ganz entspannt mit dem Zug fahren konnte & ein ganz neues Standesamt kenne ich jetzt auch. Gleichzeitig war das auch die erste Hochzeit, bei der wir im Standesamt alle mit Maske saßen, 1,5 Meter voneinander entfernt. Hat sich damals noch ganz verrückt angefühlt, mittlerweile ist das ganz normal geworden. 

Nach der Trauung gab es für alle Sekt und Häppchen im Freien, Gruppenfotos mit den Liebsten und natürlich (& vor allem) auch Bilder vom frisch vermählten Paar. Für mich war es total schön, mal wieder eine ganz ganz neue Location zu haben – so sehr ich Bilder im Grünen liebe, so schön finde ich manchmal auch die Stadt als Kulisse.

(Ich mache während den Reportagen natürlich auch Bilder von euren Gästen & Gästinnen, da die es aber bestimmt nicht lustig fänden, auf einmal auf meiner Website aufzutauchen, teile ich diese nicht.)